Die Geschichte der Fischerei Minholz

Die Fischerei Minholz besteht nachweislich seit ĂŒber 500 Jahren und wird von Generation zu Generation weitergegeben. Zum Arbeitsalltag der Fischerei gehört neben dem Fischfang auch das Verarbeiten und Vermarkten des tĂ€glichen Fangs, sowie das Anschlagen und Instandhalten der Netze und FanggerĂ€te.

Die Fischereigenossenschaft am Chiemsee besteht seit 1897. Auch heute ist die Fischerei am Chiemsee ein lebendiges Gewerbe. Derzeit besteht die Genossenschaft aus 17 Berufsfischern, die die Fischerei seit vielen Generationen ausĂŒben. Ziel ist es die Reglements fĂŒr den Fischfang am Chiemsee festzulegen, sowie die Sicherung des Fischbestandes fĂŒr die Zukunft zu bewahren.

Januar 2017

Es ist geschafft - unser neuer Wintergarten wurde fertiggestellt und feierlich eröffnet! Von nun an steht unseren GĂ€sten auch im Winter oder an regnerischen Sommertagen ein gemĂŒtliches Restaurant im maritimem Stil zur VerfĂŒgung. Das erweiterte Konzept ist die erste Investition in die Zukunft der Fischerei Minholz, die von Dominik und Julia umgesetzt wurde.

Sommer 2016

Im Sommer 2016 stand die Übergabe an die nĂ€chste Generation an. Claudia und Thomas Minholz legten die Zukunft des Gastronomiebetriebes der Fischerei Minholz in deren Sohn Dominik, der das Restaurant Fischerei Minholz gemeinsam mit seiner Freundin Julia Hinterschweiger in die Zukunft fĂŒhren wird. Schon jetzt haben die beiden viele PlĂ€ne und Neuerungen geplant, ohne auf die bewĂ€hrte Tradition und QualitĂ€t zu verzichten, die sĂ€mtliche VorgĂ€ngergenerationen weiterentwickelt haben. Die Fischerei wird nach wie vor von Thomas Minholz gefĂŒhrt.

Herbst 2016

Der nĂ€chste geplante Umbau betrifft den Wintergarten, den wir bis Herbst 2016 fertigstellen werden. Mit großen Glasfronten und einer stylishen Einrichtung wird der Wintergarten der neue Treffpunkt fĂŒr unsere GĂ€ste im Winter oder bei schlechtem Wetter im Sommer!

Sommer 2002

Im Sommer 2002 war es soweit - Thomas und Claudia Minholz ĂŒbernahmen die Fischerei von Thomas Eltern, Heidi und Alfred Minholz. Schon zuvor haben die beiden tatkrĂ€ftig im GeschĂ€ft mitgeholfen und Thomas Eltern jeden Tag unterstĂŒtzt.

Sommer 2013

Bis zum Sommer 2013 konnten sich unsere GĂ€ste im Biergarten selbst bedienen. Doch im Zuge der neuen QualitĂ€tsoffensive haben wir uns dafĂŒr entschieden, unseren GĂ€sten noch mehr Komfort zu bieten und den Service am Tisch anzubieten.

1998

Zwischen 1995 und 1998 verkauften wir unsere gerĂ€ucherten FischspezialitĂ€ten und GetrĂ€nke direkt aus der Garage an hungrige GĂ€ste. Die Nachfrage wurde mit der Zeit so groß, dass wir uns 1998 zum Bau des Restaurants Fischerei Minholz entschieden haben.

Sommer 1999

Kurz vor der Jahrtausendwende wagten Heidi und Alfred Minholz den großen Schritt und eröffneten das Restaurant und den Fischladen der Fischerei Minholz. Ein großer Schritt, der sich als gute Entscheidung herausstellen sollte.

1972-1986

In der Zeit zwischen 1972 und 1986 war die Gastwirtschaft an Frau Schellmoser verpachtet. Obwohl das GebĂ€ude, das bereits im 17. Jahrhundert erbaut wurde, mittlerweile in einem schlechten Zustand und nicht mehr am aktuellsten Stand der Technik war, wurde das GeschĂ€ft noch bis 1995 weitergefĂŒhrt. Auch wenn die GĂ€stezimmer, damals noch als Fremdenzimmer bezeichnet, nicht mehr zeitgemĂ€ĂŸ waren und auch ĂŒber keine Zentralheizung verfĂŒgten. 

01.11.1986

Heidi und Alfred Minholz haben das "alte" FischerstĂŒbel von Alfreds Mutter Frieda Minholz ĂŒbernommen, die das GeschĂ€ft bis 31.10.1972 erfolgreich gefĂŒhrt und aufgebaut hat. Besonders stolz sind wir auf die Tatsache, dass die Fischrechte unserer Familie bereits bis in das 17. Jahrhundert zurĂŒckreichen!